Erfolgreiche Beispiele

Foto: FWR Energie eG

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“ Dieser genossenschaftliche Leitsatz aus dem 19. Jahrhundert ist für die Verantwortlichen der Friedrich Wilhelm Raiffeisen Energie eG (FWR) Programm... mehr

Foto: Gemeinde Honigsee

Am Rande der schleswig­-holsteinischen Gemeinde Honigsee wurde eine Biogasanlage errichtet, deren Abwärme für das Beheizen von Gebäuden genutzt werden konnte. Doch weder die Kommune noch ein Energieversorger kamen als Betreiber des Energienetzes in Frage. Es musste von den Bürgern selbst in die Hand genommen werden... mehr

Foto: Gemeinde Weissach im Tal

Kommunen können maßgeblich zum Erfolg einer Energiegenossenschaft beitragen und bei der Realisierung von Erneuerbare-Energien-Projekten mit den Bürgern zusammenarbeiten. Allerdings müssen dabei die jeweiligen Vorgaben des Landes beachtet werden, beispielsweise die Gemeindeverordnung. In der Gemeinde Weissach im Tal wird die Kommune selbst zum Initiator einer Energiegenossenschaft... mehr

Foto: Enercon GmbH

Den Ausbau regenerativer Energien befürworten viele Menschen. Die Zustimmung gerät jedoch immer wieder ins Wanken, wenn ein Energieprojekt vor der eigenen Haustür umgesetzt werden soll. Vor allem die Windkraft stößt vielerorts auf Widerstand der Anwohner. Eine Region in Südhessen hat mit der Gründung einer Genossenschaft einen nüchternen und pragmatischen Umgang mit der Klima schonenden Energieform gesucht... mehr

Foto: FNR/ Jan Zappner

Herbst 1997: In der rheinländischen Gemeinde Lieberhausen, einem Ortsteil von Gummersbach, tagt der Vorstand des Heimatvereins. Die Kommune plant die Sanierung des Abwasserkanals. Es wird diskutiert, ob man die Gelegenheit nicht auch für ein neues Energienetz nutzen könnte, das auf regenerative Energien setzt. Wie aber kommt man von einem offenen Graben zur Energieversorgung für ein ganzes Dorf? Wo fängt man bei solch einem Projekt an?... mehr

Foto: NEW - Neue Energien West eG

Das Autokennzeichen ist in vielen Landkreisen das verbindende Element von Städten und Gemeinden. Gemeinsame Energiekonzepte über Gemeindegrenzen hinweg sind indes mitunter schwierig umzusetzen. Nicht so im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Eine junge Genossenschaft zeigt, wie Kommunen gemeinsam mit ihren Bürgern die Versorgung mit Erneuerbaren Energien ausbauen können... mehr

Foto: AEE

Welches Unternehmensmodell eignet sich für Bürgersolaranlagen in der Großstadt? Das fragten sich engagierte Potsdamer und beantworteten diese Frage kurzerhand selbst mit der Gründung der Neuen Energie Genossenschaft eG am 4. April 2008. Doch bis zur Gründung der Genossenschaft und der Einweihung der ersten Anlage mussten die Mitglieder viele Hürden nehmen... mehr

Foto: AEE

Der Blick der Energiegenossenschaft der Volkswagenbelegschaft ist in die Zukunft gerichtet. Gleichzeitig hat das genossenschaftliche Modell auch bei den Arbeitern eine lange Tradition. Aber wie funktioniert ein Unternehmen im Unternehmen? Wie können sich Arbeiter vernetzen? Und welche Vorteile hat der Betrieb von einer Belegschaftsgenossenschaft?... mehr

Foto: AEE

Energiebereitstellung, Netzbetrieb und Energievertrieb sind in Deutschland zwar vor allem das Geschäft großer Konzerne. Es gibt aber auch viele regionale Netzbetreiber wie Stadtwerke und Energiegenossenschaften. Einige der genossenschaftlichen Akteure sind über 100 Jahre alt. Sie zeigen, dass eine Energieversorgung von Bürgern für Bürger auch dauerhaft und in größerem Umfang möglich ist... mehr

Kommunalatlas

Alle Vorreiter einer vollständigen Versorgung aus Erneuerbaren Energien in Deutschland auf
einen Blick.