„Windenergie in Sachsen-Anhalt – Bürgerenergieprojekte erfolgreich umsetzen"

01. Juni 2017, Dessau

Die Mehrheit der deutschen Bürgerinnen und Bürger steht laut Umfragen dem Ausbau der Energieversorgung durch Windenergie positiv gegenüber. Zudem haben Windenergieprojekte positive wirtschaftliche Effekte – nicht nur für die Betreiber der Anlagen oder für die Landeigentümer, sondern auch für die Standortkommunen sowie für Zulieferer und Dienstleister. Durch finanzielle Beteiligung können darüber hinaus auch Bürgerinnen und Bürger die Energiewende aktiv mitgestalten. Über die vielfältigen Möglichkeiten in diesem Bereich besteht jedoch noch erheblicher Informationsbedarf.

Die Veranstaltung „Windenergie in Sachsen-Anhalt – Bürgerenergieprojekte erfolgreich umsetzen" möchte die Zukunftsfähigkeit verschiedener Beteiligungsmodelle beleuchten, neue Geschäftsfelder diskutieren und regionale Netzwerke anstoßen. Dabei erörtern Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen, Energiegenossenschaft und Landespolitik die Fragen: Was sind die Auswirkungen des EEG 2017 auf die Windbranche und welche wirtschaftlichen Impulse bringen Windprojekte für Kommunen und Bürger? Zu dieser Veranstaltung wollen wir Sie herzlich einladen.

Die Konferenz richtete sich u.a. an kommunale Entscheider und Vertreter aus der Verwaltung, Klimaschutzmanager, Stadtwerkevertreter, andere Energieversorger, Energiegenossenschaften und Energiebürger.

Ort: Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38, 06846 Dessau

Programm (10 - 16:30 Uhr)

Ab 9:30 Uhr    Empfang und Anmeldung                                

10:00 Uhr      Grußwort ENERCON GmbH
                     Volker Ziem, Geschäftsführer der Rothenseer Rotorblattfertigung GmbH

10:10 Uhr      Keynote Politik
                     Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt

10:20 Uhr      Auswirkungen EEG 2017 auf die Windbranche und Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde
                     Dr. Hartmut Kahl, Stiftung Umweltenergierecht

10:40 Uhr      Erfolgreiche Bürgerwindprojekte aus anderen Bundesländern
                    
Volker Will, Deutsche Kreditbank AG

11:00 Uhr      Rückfragen

11:10 Uhr        Kaffeepause

11:30 Uhr       Akzeptanz durch Bürgerenergie - Praxisbeispiel
                      Jan Stoye, Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG (egNEOS)

11:50 Uhr       Diskussion - Chancen und Herausforderungen für Bürgerenergie
                      bei der Realisierung von Windenergieprojekten

                      Jan Stoye, egNEOS
                      Marko Mühlstein, LENA GmbH
                      Dr. Heiko Rüppel, ENERCON invest
                      Volker Will, Deutsche Kreditbank AG

12:50 Uhr       Kurzvorstellung der Experten

13:00 Uhr       Mittagsmarkt mit Expertentischen
                     
Themen: Finanzierung, Bürgerbeteiligung, Recht, Sektorenkopplung          

14:00 Uhr       Verknüpfung von Strom, Wärme und Verkehr: Wie positioniert sich die Windenergie
                      bei der Sektorenkopplung?
                     
Heinrich Bartelt, Windpark Druiberg GmbH & Co. KG

14:20 Uhr       Siegel Faire Windenergie Thüringen
                     
Ramona Notroff, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur

14:40 Uhr       Energieavantgarde Anhalt: Vorstellung der Projekte
                     
Thies Schröder, Energieavantgarde Anhalt e.V.

15:00 Uhr       Rückfragen

15:15 Uhr       Schlusswort und 10-minütiger Spaziergang zum UBA Dessau

15:30 Uhr       Führung im Umweltbundesamt

16:30 Uhr       Ende der Veranstaltung am Umweltbundesamt 

Die Veranstaltung wird von der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) mit den Kooperationspartnern Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA GmbH), dem Landesverband Erneuerbare Energie Sachsen-Anhalt (LEE-LSA) und mit freundlicher Unterstützung der ENERCON GmbH ausgerichtet.

Eine Anmeldung zur Konferenz „Windenergie in Sachsen-Anhalt“ ist bereits möglich. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

ReferentInnen

Anmeldung

Veranstaltungsort

Foto: Yvonne Tenschert