Region-N: Netzwerkaufbau für eine nachhaltige und dezentrale Energiewende

Sie engagieren sich für eine nachhaltige und dezentrale Energiewende? Sie bringen Projekte im Bereich Erneuerbare Energien und Energieeffizienz vor Ort voran? Sie möchten sich mit Akteur*innen aus anderen Regionen austauschen und vernetzen? Sie sind enttäuscht über die schleppende Umsetzung der Klimaschutzziele in Ihrer Region, in Deutschland oder Europa und suchen die Unterstützung Gleichgesinnter? Mit dem Projekt Region-N wollen wir den Aufbau eines gesamtdeutschen Netzwerks von und mit engagierten Kommunen und Regionen für eine dezentrale, nachhaltige Energiewende moderieren. Sprechen Sie uns an!

Das Netzwerk kann wichtige Aufgaben übernehmen:

Foto: Dylan Gillis/ Unsplash

Bundesweite Unterstützung und Koordinierung engagierter regionaler Aktivitäten durch

  • die Bereitstellung von Wissen und Austausch zur regionalen Energiewende,

  • Initiierung (gemeinsamer) Forschungsprojekte zu wichtigen Fragestellungen,

  • Vorbildwirkung sowie fachliche und organisatorische Unterstützung

Interessenvertretung engagierter Regionen und Partner*innen gegenüber

  • Landes-, Bundes- und Europapolitik,

  • Wirtschaftsunternehmen, Industrie und Gewerbe,

  • anderen Netzwerken / Organisationen, die sich mit Nachhaltigkeitsthemen befassen

Kontakt

Dr. Dag Schulze

Klima-Bündnis e. V.
Nationalkoordinator Deutschland

Tel.: 069 / 71 71 39 – 24
d.schulze@klimabeundnis.org

Nils Boenigk

Agentur für Erneuerbare Energien
Stellvertretender Geschäftsführer

Tel.: 030 / 200 535  41
n.boenigk@unendlich-viel-energie.de

 

Laufzeit: Juni 2018 bis Mai 2020

Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.