"Innovationen durch dezentrale Erneuerbare Energien"

Termin: Mittwoch, 06. Juni 2018, 10–17:15 Uhr

Das Innovationspotenzial der dezentralen, erneuerbaren Energieversorgung ist enorm. Es gilt, insbesondere die Perspektiven für Kooperationen zwischen Energiewirtschaft, mittelständischen
Industrie- und Gewerbeunternehmen und Startups sowie Bürgern und Kommunen aufzuzeigen. Die Regionalveranstaltung „Innovationen durch dezentrale Erneuerbaren Energien“ gibt den innovativen
Beispielen für eine dezentrale Energieversorgung eine Stimme. Neben einem Blick über den landespolitischen Tellerrand hinaus, beschäftigt sich die Veranstaltung mit spezifischen Herausforderungen und Chancen der Energiewende für Ostdeutschland.

Ort: Börse, Messering 6, 01067 Dresden

Programm (09:30-17:15 Uhr)

ab 9:30 Uhr    Kaffee und Anmeldung

10:00 Uhr     Grußwort
                    Philipp Vohrer, Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (Moderation)

10:10 Uhr     Keynote Politik
                    Frau Bürgermeisterin Eva Jähnigen, Beigeordnete für Umwelt und Kommunalwirtschaft

10:30 Uhr     Energiewende-Gesetze – Impulsgeber für Innovationen und Wertschöpfung
                    Thorsten Müller, Stiftung Umweltenergierecht

11:00 Uhr     Akzeptanz und lokale Wertschöpfung durch
                    Bürgerenergie – Praxisbeispiel aus Sachsen

                    Jan Stoye, Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG (egNEOS)

11:20 Uhr     Kaffeepause

11:35 Uhr     Innovationsimpulse durch Förderung, Vernetzung und Beratung in Thüringen
                    Dr. habil. Martin Gude, Abteilungsleiter Energie und Klima, Thüringer Ministerium für   
                    Umwelt, Energie und Naturschutz
    
12:05 Uhr     Kurzdiskussion: Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung von
                    Erneuerbaren Energieprojekten

                    Jan Stoye, Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG (egNEOS)
                    Matthias Schmiedel, Ökologisch soziale Stiftung Zschadrass (angefragt)
                    Jörg-Uwe Fischer, DKB AG

12:35 Uhr     Kurzvorstellung der Experten und Auszeichnung
                    der Energie-Kommune des Monats


12:45 Uhr     Mittagsmarkt mit Expertentischen
                    Themen: Finanzierung, Akzeptanz,
                    Artenschutz, Regionalplanung, Technik und
                    Planung, Forschung und Entwicklung

13:40 Uhr     Impulsvortrag: Projektfinanzierung in der Zukunft – Strommarkt und    
                    Perspektiven/Direktvermarktung

                    Jörg-Uwe Fischer, DKB AG

14:00 Uhr     Impulsvortrag: Photovoltaik im Eigenheim – Strom speichern versus Sektorkopplung
                    Martin Reiner, SAENA GmbH

14:20 Uhr     Impulsvortrag: Bausteine der Sektorenkopplung für ein dezentrales                 
                    Erneuerbares Energiesystem am Beispiel der Enercon-Systemlösungen

                    Heiko Rüppel, ENERCON GmbH

14:40 Uhr     Kaffeepause

14:55 Uhr     Impulsvortrag:
                    WindNODE-Projekte in Sachsen (SINTEG)

                    Lukas Rohleder, Energy Saxony e. V.

15:15 Uhr     Fish Bowl Diskussion – Was bedeutet
                    der Koalitionsvertrag für die
                    Erneuerbaren Energien?

                    Dr. Peter Röttgen, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.
                    Marco Böhme, DIE LINKE
                    Dr. Gerd Lippold, B'90/DIE GRÜNEN
                    Lars Rohwer, CDU (angefragt)
                    Jörg Vieweg, SPD
                    Thorsten Müller, Stiftung Umweltenergierecht

16:15 Uhr     Shuttle zur Exkursion: Innovationskraftwerk
                    Reick, DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH

                    (Begrenzte Anzahl von Plätzen: Mit Bitte um Vermerk im Anmeldeformular)

17:15 Uhr     Ende der Veranstaltung

Anmeldung über https://www.unendlich-viel-energie.de/die-agentur/veranstaltungen/innovationen-der-dezentralen-erneuerbaren-energien

ReferentInnen